Eine leidenschaftliche toskanisch-umbrische Romanze …

By 5. Dezember 2017 News
View of Orvieto across field

Es ist eine Romanze mit Faszination und Leidenschaft: Eine Oldtimerreise und Cabriotour von Umbrien in die Toskana, in die Maremma. Die Dauer dieser außergewöhnlichen Romanze zwischen dem grünen Herz Italiens und der einzigartigen Maremma: 28.04. bis  05.05.2019 (!).

Zugegeben, für Teilnehmer aus den DACH-Ländern liegt Umbrien nicht gerade um die Ecke, aber mit einer entspannten Anreise mit unseren Streckenempfehlungen, Hotel- und Einkehr-Tipps ist bereits dieser Teil des eigentlichen Reise-Erlebnisses ein genussvolles Ereignis, versprochen.

Die toskanisch-umbrische Romanze beginnt am 28. April 2019 (!) in Umbrien, in der Nähe von Orvieto. Das  Domizil ist ein Weingut mit einem außergewöhnlichen kleinen Hotel. Von hier aus schauen wir nicht nur auf Orvieto, sondern erkunden diese Tuffsteintadt mit eigenem Guide – wir werden also nicht hinter einem hochgehaltenen Regenschirm oder einer Fahne in  der „Horde“ rennen.

Umbrien muss sich keineswegs hinter der „großen Schwester“ Toskana verstecken, Olivenöl und Wein können zweifelsfrei mit denen der Toskana mithalten und die Landschaft hat ebenfalls ihre ganz besonderen Reize. Wir finden auf unseren road trips schöne Berg-Dörfer, Steineichenwälder und Olivenhaine, Gelassenheit, authentische Küche, liebenswerte Menschen.

Auf kleinen Straßen schlängeln wir uns vorbei an den Anbaugebieten des berühmten Orvieto Classico zur Weinregion des göttlichen Sagrantino di Montefalco und zu mittelalterlichen Orten, erleben besondere Plätze und staunen über versteckte automobile Juwelen. Wenn’s passt, nehmen wir ein Eis in der Gelateria Girotti, dem Großonkel des Filmschauspielers Terence Hill, der mit bürgerlichem namen Mario Girotti heißt und in Amelia aufgewachsen ist. Am Abend lassen wir uns  im Weingut kulinarisch verwöhnen. Und in den wunderschönen Suiten lässt es sich gut schlafen und dem nächsten ereignisreichen Tag entgegenträumen.

Die Fortsetzung der Romanze starten wir am 1. Mai 2019 (!). Wir rollen in die Toskana, mit einem Boxenstopp bei den Città del Tufo. Die Maremma und die Küste der Etrusker warten auf uns. Es ist wie ein Stück vom Paradies, was vor uns liegt. Casali, die traditionellen Gehöfte, oft nur über die strade bianche, die staubigen Schotterstraßen, erreichbar. Weingüter, die wohl die besten Weine der Toskana hervorbringen: Ornellaia, Sassicaia, Redigaffi oder der Masseto. Und überall lässt das Mittelalter in den verträumten Dörfern grüßen: Manciano, Scansano, Magliano, Massa-Marittima … Einige gehören der Vereinigung Cittàslow oder „I Borghi più bella d’Italia“ an.

Das Domizil ist ein besonderes, direkt an der Küste, mehr sei hier nicht verraten. Ein road trip führt uns entlang des Küstenstreifens in südliche Richtung bis Orbetello und der traumhaften Halbinsel Monte Argentario, ein anderer in nördliche Richtung bis zur berühmtem 5 km langen schnurgeraden Zypressenallee von Bolgheri und bis rein die Colline Metallifere. Und natürlich cruisen wir auch durch die Bergwelt im Hinterland mit einer Teilstrecke der berühmt-berüchtigten Rallye „Trofeo Maremma“. Fahrspaß pur!

Am 5. Mai 2019 (!) endet unsere toskanisch-umbrische Romanze, wir sagen Arrivederci. Natürlich haben wir auch für die Heimreise viele interessante Strecken- und Übernachtungsempfehlungen sowie Einkehr-Tipps. Vielleicht setzen wir die begonnene Romanze der Toskana und Umbrien auf einer anderen Oldtimerreise und Cabritour fort, wer weiß …